Attische Sarkophage aus Ephesos - ErgHÖJh | Band 16

Preis: 65,00 € 65.00
Inkl. 10.00% MwSt, exkl. Versandkosten
quantity Stück
Sie erhalten 5 Punkte [?]
zur Wunschliste hinzufügen
Bewertung: 0
Produkt-Code/SKU: F852-15157

Beschreibung

Attische Sarkophage aus Ephesos - ErghÖJh | Band 16
Ergänzungshefte zu den Jahresheften des Österreichischen Archäologischen Institutes in Wien


Hrsg.: Österreichisches Archäologisches Institut der Österreichischen Akademie der Wissenschaften


Carola KINTRUP

mit einem Beitrag von Walter PROCHASKA


272 Seiten mit 82 Tafeln | 21 x 29,7 cm | Softcover| EUR 65,00 | ISBN: 978-3-902976-82-6 | ISSN: 1727-2505 | ET: 12/2017 


Beschreibung:

Die „Ergänzungshefte zu den Jahresheften des Österreichischen Archäologischen Institutes“ sind der Veröffentlichung von Forschungsergebnissen nicht abschließenden Charakters sowie der Befund- und Fundvorlage gewidmet. Darüber hinaus sind Workshops und akademische Arbeiten Inhalte dieser Reihe.

Aus dem Inhalt:

Das Thema des 16. Bandes der ErgÖJh erwuchs aus dem von 2000–2006 laufenden Projekts zu den Sarkophagen aus Ephesos.Aufgrund der Materialfülle wurde die Bearbeitung der attischen Sarkophage Carola Kintrup übertragen, einer Expertin für diese Gattung. Ziel der Arbeit war die vollständige neue Vorlage aller attischen Sarkophage und Fragmente aus Ephesos, ein von der Scientific Community eingemahntes Desiderat. Die Zahl der bekannten Exemplare aus Ephesos konnte auf 48 erhöht werden, auch dank der Funde aus Projekten des Efes Müzesi Selcuk.

An erster Stelle der Dokumentation stehen wegen ihrer Bedeutung die Sarkophage aus dem Grabhaus der Claudia Antonia Tatiane. Die übrigen Sarkophage und Fragmente sind thematisch und typologisch geordnet. Neun Sarkophagfragmente konnten anhand von Material, Technik und Motivschatz einer lokalen Werkstatt zugeordnet werden.

Walter Prochaska (Montanuniversität Leoben) steuerte die Marmoranalyse dieser Fragmente bei. In Hinblick auf die chronologische Verteilung der erhaltenen Denkmäler sind die attischen Sarkophage aus Ephesos auch als charakteristisch zu bezeichnen. Es ergeben sich vielfältige Kriterien und Entwicklungen in Bezug auf die Erstellung einer relativen Chronologie. Diese bilden die Grundlage für die Datierung der einzelnen Denkmäler und die Erstellung einer Chronologie der Gattung vor Ort. Die im Einzelnen erzielten Resultate gewinnen an Bedeutung, da sie mit chronologisch ›fixierten‹ Eckdaten korreliert werden können. Die Ergebnisse können mit anderen attischen Sarkophagen verglichen und auf andere Gattungen der kaiserzeitlichen attischen Plastik übertragen werden.

FINANZIERT MIT UNTERSTÜTZUNG DES FWF - DER WISSENSCHAFTSFONDS | PUB 447-Z25


BIC Standard Subject Categories:

ACG, 1DVG, 1DVT, 3D

  OPEN ACCESS-Version unter "Downloads" verfügbar!

DOI: 10.15661/mono/arch/attische.sarkophage.ephesos


Rights:


Dieses Werk bzw. dieser Inhalt steht unter einer Creative Commons 4.0-Lizenz.

nach oben
Shop is in view mode
Vollversion der Webseite
xt:Commerce